Unsere Bibliotheken sollen lebendige Orte der Begegnung sein!

Vier Netzwerkerinnen der Werkstadt Duisburg erarbeiten mit und für die Duisburgerinnen und Duisburger Projekte, in denen sich Menschen in der Bibliothek begegnen und ihre Ideen einbringen können.

Die Themen sind vielfältig und richten sich nach dem Bedarf im jeweiligen Stadtteil. 

Aktuelle Projekte

Lernpatenschaften
Ehrenamtliche unterstützen Kinder der Klassen 1-4 beim Lernen und Aufholen von Unterrichtsstoff.

Quartiersgarten
Im Innenhof der Bezirksbibliothek Rheinhausen und in der Bezirksbibliothek Homberg-Hochheide bieten Hochbeete die Möglichkeit, Spaß am Gärtnern zu erfahren und themenbezogene Projekte umzusetzen. 

Saatgutteiler
In unseren Standorten Walsum, Vierlinden, Beeck, Ruhrort, Homberg-Hochheide, Rheinhausen und Rumeln-Kaldenhausen sind Saatgutteiler aufgestellt. Hier kann Saatgut getauscht und mitgenommen werden.

Umweltkids (in Kooperation mit der Abfallberatung der Wirtschaftsbetriebe DU)
Das abwechslungsreiche Modulprogramm richtet sich an Kinder von 6-10 Jahren. Die Kinder können durch Experimente und verschiedene Bastelangebote aktiv lernen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Können Sie sich vorstellen, sich als Lernpat*in zu engagieren? Möchten Sie einen unserer Saatgutteiler oder ein Hochbeet betreuen? Haben Sie Ideen oder Wünsche für Projekte?

Bitte sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. 

Pia Klaumann, Tel.: 0151/23257940
Ezgi Köse, Tel.: 0151/57229309
Petra Machoczek, Tel.: 0151/20539302

Die Werkstadt Duisburg führt Menschen und Unternehmen zusammen

Die Werkstadt Duisburg GmbH ist ein Dienstleistungsunternehmen für Arbeit suchende Menschen und Arbeit gebende Unternehmen. Sie versteht sich als Soziales Unternehmen (Social Business). Der ökonomische Gewinn wird in den Betrieb für soziale (und ökologische) Zwecke reinvestiert. Zweck und Ziel der Geschäftstätigkeit ist es, mit ihren Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger und für Unternehmen aus Duisburg und Umgebung dauerhafte, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose zu schaffen und ihnen damit als Brücke in den ersten Arbeitsmarkt zu dienen.

Vier Netzwerkerinnen der Werkstadt Duisburg implementieren derzeit Sozialraummanagement und Themenfelder wie Gemeinwesenarbeit, Integration, Inklusion, Nachhaltigkeit, ehrenamtliches Engagement und Bildungsunterstützung in den Stadtteilbibliotheken. In einem aktuellen Projekt übernehmen die Netzwerkerinnen die Akquise von ehrenamtlichen Lernpatinnen und Lernpaten für Schülerinnen und Schüler.