Aktuelle Sonderimpftermine

Stadt Duisburg bietet wieder Sonderimpfaktionen an

Organisatorisches - Impfwoche #hierwidgeimpft

Die Stadt Duisburg beteiligt sich vom 13. bis 19. September an der bundesweiten Impfwoche #HierWirdGeimpft.

Gemeinsam mit dem Stadtsportbund (SSB) und Sportvereinen, wie beispielsweise dem MSV, Einzelhändlern und weiteren Akteuren, bietet die Stadt hierzu Sonderimpfaktionen an verschiedenen Standorten im gesamten Stadtgebiet an.

Für die kostenlosen und freiwilligen Impfungen stehen die Vakzine von Johnson&Johnson (Einmalimpfungen) und  Moderna (Erst- und Zweitimpfungen) zur Verfügung.  

Bei einer Erstimpfung mit Moderna erhalten die betroffenen Personen nach vier Wochen ihre Zweitimpfung. Hierbei ist zu beachten, dass bei diesem Impfstoff nur mit einer Zweitimpfung eine vollständige Immunisierung gewährleistet werden kann! 
Diese ist entsprechend des neusten Impferlasses bei den niedergelassenen Ärzten oder durch mobile Angebote möglich. Über die mobilen Standorte, an denen die Zweitimpfungen nach Schließung der Impfzentren vorgenommen werden können, wird in der nächsten Woche zunächst jeweils an den nachstehenden Örtlichkeiten informiert. 

„Ich bin froh und dem Land NRW sehr dankbar, dass die Hinweise aus dem kommunalen Bereich aufgegriffen wurden und mit dem ‘1. Erlass zur Organisation des Impfgeschehens gegen Covid 19 ab Oktober 2021‘ jetzt eine Regelung vorliegt, die uns das niedrigschwellige Impfen ab Oktober pragmatisch ermöglicht“, so Stadtdirektor und Krisenstabsleiter Martin Murrack.

Alle Personen über 16 Jahren können sich im Rahmen der Impfaktionen mit dem Impfstoff von Moderna impfen lassen. 

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson ist ab 18 Jahren möglich. 

Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren können sich noch bis zum 30. September im Impfzentrum (TaM) und darüber hinaus auch bei Kinderärzten/Hausärzten impfen lassen. 

Mindestens eine sorgeberechtigte Person sollte die Kinder bzw. Jugendlichen begleiten. Eine unterschriebene Einwilligungserklärung von mindestens einem Elternteil oder sorgeberechtigten Person ist vorzulegen.

Es ist nicht zwingend erforderlich, eine Meldeadresse in Duisburg zu besitzen. Geimpft werden kann grundsätzlich jeder, der sich ausweisen kann. 

Empfohlen wird zudem die Mitnahme des Impfausweises. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Bei der Aktion werden Sprachmittler des Kommunalen Integrationszentrums bei der Aufklärung helfen und die Menschen bei Bedarf in ihren Herkunftssprachen unterstützen.

Unabhängig von den dezentralen Impfaktionen besteht die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne Termin, noch bis zum 30. September, täglich von 8 bis 20 Uhr im Impfzentrum/Theater am Marientor an der Plessingstraße 20 in Duisburg-Mitte impfen zu lassen. Je nach Verfügbarkeit erfolgen die Impfungen mit Moderna oder BioNTech. Eine freie Auswahlmöglichkeit besteht nicht. Auch hier ist eine vollständige Immunisierung nur mit einer Zweitimpfung gegeben. Diese muss dann beim Hausarzt erfolgen, da das Impfzentrum dann bereits geschlossen ist.

Freitag, 17. September

Vorplatz (Portsmouthplatz) des Hauptbahnhofes, 8 bis 20 Uhr

Ditib Merkez Moschee, Warbruckstraße 51, Hamborn, 14 bis 17 Uhr

SC Genc Osman, Oberhauser Allee 14,  Neumühl, 15 bis 22 Uhr

EDEKA, Schulstraße 4, Baerl, 14 bis 20 Uhr

OSC Rheinhausen, Gartenstraße 9, 15 bis 20 Uhr

Montag, 20. bis Freitag, 24. September

Bahnhofsvorplatz/Portsmouthplatz in Duisburg-Mitte, jeweils von 12 bis 18 Uhr

Alle Personen über 16 Jahren können sich mit dem Impfstoff von Moderna impfen lassen. 

Eine Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson ist ab 18 Jahren möglich.

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Moderna bedingt jedoch eine Zweitimpfung, um eine vollständige Immunisierung zu gewährleisten. 

Vor Ort wird über die Standorte informiert, bei denen eine Zweitimpfung möglich ist. 

Unabhängig vom Standort am Bahnhofsvorplatz besteht noch bis zum 30. September die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne Termin, täglich von 8 bis 20 Uhr (am 30. September nur bis 17 Uhr) im Impfzentrum/Theater am Marientor an der Plessingstraße 20 in Duisburg-Mitte impfen zu lassen. 

Für die Impfung an einem der vorgenannten Standorte muss ein gültiges Ausweisdokument vorgelegt werden. 

Bei Inanspruchnahme einer Zweitimpfung ist zudem zwingend die Bescheinigung über die Erstimpfung vorzuzeigen. 

Gleichfalls wird empfohlen, den Impfausweis mitzubringen.